Photovoltaik

mit unserer Erfahrung über mehrere MWp stehen wir Ihnen in jeder Situation zur Seite.

Förderprogramm für Photovoltaik-Anlagen - Stand: 01.01.2013

Das EEG regelt die Abnahme und die Vergütung von aus erneuerbaren Energiequellen gewonnenem Strom.

Die gesetzlich festgelegten Vergütungen für Solarstrom pro Kilowattstunde betragen:

Anlagen auf Gebäuden bis 10 kWp 17,02 Ct/kWh
Anlagen auf Gebäuden bis 40 kWp 16,14 Ct/kWh
Anlagen auf Gebäuden bis 1000 kWp 14,40 Ct/kWh
Anlagen auf Gebäuden bis 10 MW 11,78 Ct/kWh

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Genauere Informationen finden Sie unter www.erneuerbare-energien.de

Warum Solartechnik?

  • Solarenergie ist umweltfreundlich
  • Solarenergie ist erneuerbar
  • Solarenergie ist unerschöpflich
  • Solarenergie ist für jeden erschwinglich


Die Vorteile liegen auf der Hand:

Durch die Erzeugung von 1000 kWh Sonnen-Strom pro Jahr werden der Umwelt ca. 700 kg CO² erspart.

Keine schädlichen Emissionen, keine Verunreinigung von Luft und Wasser und im Gegenzug zur Windkraft wird auch kein störender Lärm erzeugt.

Zukünftig liegt noch ein hohes Entwicklungspotential in dieser Technologie, so dass mit weiteren Verbesserungen des Wirkungsgrades zu rechnen ist.

Sonnenlicht ist unerschöpflich und steht uns zum Nulltarif zur Verfügung.

Mit einer mittleren Globalstrahlung von 1000-1200 kWh/m² in MV haben übrigens auch wir ausreichend viel Sonne.

Intelligente und gut geplante Lösungen lassen auch Synergie-Effekte zu, z.B. eine architektonisch-ästhetische Aufwertung von Fassaden oder die Nutzung der Solarmodule als Sonnenschutz.

 

Gerne können Sie eine Referenzliste von uns per e-mail erhalten

Wieviel Sonnenenergie braucht die Menschheit?


Diese Fläche der Erde mit Photovoltaikpanels gepflastert, würde für die Stromversorgung der kompletten Erde ausreichen.

Solarstrom als Kapital-Anlage

Vertrauen Sie auf fachkundige Finanzierungs-Konzepte.

  • Zeitgenaue Strukturierung der Vorfinanzierung.
  • Entwicklung der langfristigen Projektfinanzierung für den anschließenden Betrieb der technischen Anlagen.
  • Optimierung des Investitionsvorhabens unter Einbindung von Förderungsmöglichkeiten und Zuschüssen.


Hier ist deutlich zu sehen, dass die Verluste bei Nichteinhaltung der Optimalwerte 30/180° je nach Abweichung sich gar nicht wesentlich bemerkbar machen.
Vorsicht jedoch bei Abschattung!