Energiespeichersysteme

Eigenstrom macht unabhängig.

Eigenstrom ist Solarstrom, den Sie selbst produzieren und in Ihren eigenen vier Wänden nutzen. Mit der puren Kraft der Sonne und unserer leistungsstarken Technologie geht das ganz einfach. Eigenstrom macht Sie unabhängiger von den Stromversorgern und Sie investieren dabei in zukunftsfähige umweltfreundliche Energien. Wir bietet Ihnen hierfür innovative Technologie mit individuellen Lösungen für Ihr Zuhause. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Eigenstrom und den schnellsten Weg zu Ihrer eigenen Anlage.

Wie Eigenstrom funktioniert

Solarstrom produzieren lohnt sich. Je mehr Sie davon als Eigenstrom zu Hause verbrauchen, desto lukrativer ist es für Sie. Denn dank des Erneuerbare- Energien- Gesetz (EEG) vergütet der Staat jede Kilowattstunde, die selbst produziert und verbraucht wird, mit derzeit 12,36 Cent/kWh. Liegt der Anteil  des selbst genutzten Solarstroms bei mehr als 30% der gesamten auf dem Dach erzeugten Strommenge, steigt die Vergütung sogar auf 16,74 Cent/kWh. Und nicht nur das: Sie vermeiden zusätzlich Stromkosten in Höhe von 20 Cent/kWh.

Um möglichst viel Solarstrom selbst zu verbrauchen, gibt es neben den Produkten zur Solarstromerzeugung auch Lösungen zum Speichern und zum zeitversetzten Stromverbrauch.

Wie sich Eigenstrom rechnet

Eigenstrom rechnet sich doppelt, denn Sie sparen die Kosten für konventionellen Strom und vermeiden kommende Strompreiserhöhungen. Zur Erfassung des selbst genutzten Stroms wird in Ihrem Haus ein zweiter Stromzähler installiert.
Je nach Anteil an der gesamt produzierten Solarstrommenge erhalten Sie die in der Grafik dargestellte Vergütung.
Der restliche nicht selbst genutzte Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und nach dem regulären Satz vergütet.

Beispielrechnung: Dachanlage 5,75 kW spezifischer Stromertrag 1.000 kWh/kW im Jahr Berechnung über 20 Jahre.

Solarstromanlage: Perfekter Stromanbieter

  • Ihr eigenes Kraftwerk, 100% sauber, 100% Sonne
  • 20 Jahre gesicherte Vergütung durch das EEG
  • Unabhängigkeit von Stromanbietern und vom Preis

Machen Sie etwas aus Ihrem Dach: Eine SolarWorld Solarstromanlage ist immer eine gute Investition. Durch effiziente, zuverlässige und leistungsstarke Markentechnologie stimmt die Stromausbeute und damit das wirtschaftliche Ergebnis. Sie wollen Stromproduzent werden und Ihren Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen? Dann können Sie so rechnen...

 

Solarstrom komplett einspeisen

Mit der gesetzlich garantierten Vergütung von 28,74 Cent (Stand 1. März 2011) je eingespeister – oder besser gesagt: an den Energieversorger verkaufter – Kilowattstunde hat Ihre Solarstromanlage über 20 Jahre eine solide finanzielle Basis.

Eigenstrom: Solarstrom selbst nutzen

  • Zusätzlicher Vergütungsbonus für Eigenstrom
  • Weniger teurer Stromeinkauf
  • Vermiedene Preissteigerung

Solarstrom passt ins Leben: Wir agieren meist am Tag und schlafen nachts. So brauchen wir natürlich viel Strom, wenn es viel Sonne gibt. Am Tag lassen sich große Anteile direkt durch selbstgemachten Solarstrom, also Eigenstrom, abdecken. Damit ent­lasten Sie das Stromnetz und das wird vom Staat belohnt. Diesen Effekt wollen Sie mehr nutzen? Dann können Sie so rechnen...

Ein zweiter Zähler erfasst den selbst verbrauchten Solarstrom. Bis zu 30% wird Eigenstrom mit garantierten 12,36 Cent je Kilowattstunde gefördert. Dazu sparen Sie den Preis für den herkömmlichen Strom und ersparen sich auch weitere Strompreissteigerungen. Den Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, speisen Sie weiter zu 28,74 Cent je Kilowattstunde ein.

Mehr Eigenstrom: Mehr Gewinn

  • Ihr persönlicher Atomausstieg 
  • Erhöhte Vergütung ab 30% Eigenstrom
  • Mit SolarWorld einfach zu organisieren

Mehr Eigenstrom, mehr Ertrag: Selbstgemachter Solarstrom, der zu mehr als 30% selbst verbraucht wird, sorgt für ein weiteres finanzielles Plus. Sie wollen mehr Solarstrom und weniger Atommixstrom im Haus? Sie setzen dabei auf intelligente Haustechnik? Dann können Sie so rechnen...

Solarstrom zu 60 % selbst verbrauchen

Solarstrom zu 60% selbst verbrauchen: In diesem Beispiel machen Sie 60% Ihres Solarstroms zu Eigenstrom. Er wird dann bis zu 30% mit 12,36 Cent, darüber hinaus mit 16,74 Cent je Kilowatt­stunde vergütet. Dazu kommt die damit erzielte Stromkosten-Ersparnis beim konventionellen Strom sowie zukünftig vermiedene Strompreiserhöhungen. Ihr restlicher Solarstrom wird zu 28,74 Cent je Kilowattstunde eingespeist.


Solarstrom zu 30% selbst verbrauchen

Ein zweiter Zähler erfasst den selbst verbrauchten Solarstrom. Bis zu 30% wird Eigenstrom mit garantierten 12,36 Cent je Kilowattstunde gefördert. Dazu sparen Sie den Preis für den herkömmlichen Strom und ersparen sich auch weitere Strompreissteigerungen. Den Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, speisen Sie weiter zu 28,74 Cent je Kilowattstunde ein.